Warum selber rösten

 

Warum selbst Kuchen oder Brot backen? Warum selbst Marmelade oder Wein herstellen? Die Gründe Kaffee selbst zu rösten sind ähnlich, mit dem Unterschied: selber Kaffeerösten ist weniger zeitintensiv und einfacher als man denkt.

 

Man investiert ein- bis zweimal pro Woche ca. 30 Minuten Zeit und wird mit dem besten Kaffeegeschmack voller natürlicher Kaffeearomen belohnt. Während der Röstung entstehen nämlich mehr als 1000 Aromen und ätherische Öle, die zu Hause erst kurz vor dem Kaffeegenuss freigesetzt werden. So wird die Aromavielfalt und somit das Geschmackserlebnis perfektioniert.

 

Wir wissen, dass Geschmäcker unterschiedlich sind, und das gilt auch für Kaffee. Das Selbströsten ermöglicht Ihnen den für Sie perfekten Kaffeeröstgrad zu bestimmen und somit den idealen persönlichen Kaffeegeschmack zu erhalten. Egal ob für Presskanne, Espresso Siebträger, Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomaten, rösten Sie Ihren Kaffee nach Ihrem individuellen Geschmack: ob kräftig stark oder blumig mild – das entscheiden alleine Sie.

 

Und das Finanzielle darf man auch nicht vergessen: Wer Rohkaffee kauft, spart Geld! Die rohen Kaffeebohnen sind wesentlich günstiger als die gerösteten Bohnen. Den Grund dafür gibt das Steuergesetz in Deutschland, das den Rohkaffee im Gegensatz zum Röstkaffee von der Kaffeesteuer in Höhe von 2,19 € pro Kilo befreit. Das heißt, jeder, der ungeröstete also grüne Kaffeebohnen für eigenen Bedarf kauft und selber röstet, spart diese Steuer.

 

Hinweis für Heimröster: Es ist erlaubt, Kaffee für private Zwecke zum Eigenverbrauch steuerfrei zu rösten.Bei Röstung und gewerblicher Verwendung ist eine Kaffeesteuer beim zuständigen Finanzamt zu entrichten. Detaillierte Auskunft zur gewerblichen Herstellung von Röstkaffee erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater. Rohebohnen.de ist gegenüber dem deutschen Zoll rechtlich verpflichtet, diesem auf Anfrage hin, die Kundendaten zwecks möglicher Überprüfung zur Verfügung zu stellen.

 

Jetzt probieren:

 

  Warum selbst Kuchen oder Brot backen? Warum selbst Marmelade oder Wein herstellen? Die Gründe Kaffee selbst zu rösten sind ähnlich, mit dem Unterschied: selber Kaffeerösten ist weniger... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warum selber rösten

 

Warum selbst Kuchen oder Brot backen? Warum selbst Marmelade oder Wein herstellen? Die Gründe Kaffee selbst zu rösten sind ähnlich, mit dem Unterschied: selber Kaffeerösten ist weniger zeitintensiv und einfacher als man denkt.

 

Man investiert ein- bis zweimal pro Woche ca. 30 Minuten Zeit und wird mit dem besten Kaffeegeschmack voller natürlicher Kaffeearomen belohnt. Während der Röstung entstehen nämlich mehr als 1000 Aromen und ätherische Öle, die zu Hause erst kurz vor dem Kaffeegenuss freigesetzt werden. So wird die Aromavielfalt und somit das Geschmackserlebnis perfektioniert.

 

Wir wissen, dass Geschmäcker unterschiedlich sind, und das gilt auch für Kaffee. Das Selbströsten ermöglicht Ihnen den für Sie perfekten Kaffeeröstgrad zu bestimmen und somit den idealen persönlichen Kaffeegeschmack zu erhalten. Egal ob für Presskanne, Espresso Siebträger, Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomaten, rösten Sie Ihren Kaffee nach Ihrem individuellen Geschmack: ob kräftig stark oder blumig mild – das entscheiden alleine Sie.

 

Und das Finanzielle darf man auch nicht vergessen: Wer Rohkaffee kauft, spart Geld! Die rohen Kaffeebohnen sind wesentlich günstiger als die gerösteten Bohnen. Den Grund dafür gibt das Steuergesetz in Deutschland, das den Rohkaffee im Gegensatz zum Röstkaffee von der Kaffeesteuer in Höhe von 2,19 € pro Kilo befreit. Das heißt, jeder, der ungeröstete also grüne Kaffeebohnen für eigenen Bedarf kauft und selber röstet, spart diese Steuer.

 

Hinweis für Heimröster: Es ist erlaubt, Kaffee für private Zwecke zum Eigenverbrauch steuerfrei zu rösten.Bei Röstung und gewerblicher Verwendung ist eine Kaffeesteuer beim zuständigen Finanzamt zu entrichten. Detaillierte Auskunft zur gewerblichen Herstellung von Röstkaffee erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater. Rohebohnen.de ist gegenüber dem deutschen Zoll rechtlich verpflichtet, diesem auf Anfrage hin, die Kundendaten zwecks möglicher Überprüfung zur Verfügung zu stellen.

 

Jetzt probieren:

 

Bio Rohkaffee Sumatra Gayo
Bio Rohkaffee Sumatra Gayo
Kaffees aus dem Norden der indonesischen Insel Sumatra genießen bei Kaffee-Kennern einen sehr guten Ruf, da sie trotz ihrer intensiven Geschmacksfülle angenehm weich sind. Gayo bzw. Aceh ist eine kleine Kaffeeanbauregion am Bukit Barisan...
Inhalt 0.5 kg (15,00 € * / 1 kg)
ab 7,50 € *
Rohkaffee Java Kayumas
Rohkaffee Java Kayumas
Java steht für einen bedeutenden Teil der Kaffee-Kulturgeschichte. Der erste auf Java geerntete Kaffee wurde 1712 in Amsterdam verkauft. Auch heute noch kommt von der indonesischen Hauptinsel ein hervorragender Kaffee mit vollem Körper...
Inhalt 0.5 kg (15,60 € * / 1 kg)
ab 7,80 € *
Rohkaffee Robusta Indian Cherry
Rohkaffee Robusta Indian Cherry
Indien ist bekannt für beste Robusta Qualitäten, die 60% der gesamten Kaffeeproduktion ausmachen. Die meisten Anbaugebiete liegen an den westlichen Küstenregionen Karnataka, Kerala und auch in Tamil Nadu. Dieser Indian Cherry Robusta ist...
Inhalt 0.5 kg (11,20 € * / 1 kg)
ab 5,60 € *
2 von 2
Zuletzt angesehen