Zubereitung von Kaffee mit der Karlsbader Kanne

Mit der Karlsbader Kanne lässt sich auf eine andere traditionelle Art einen guten Kaffee zubereiten. Man benötigt dazu keinen extra Filter. Der Kaffee wird durch ein feines Porzellansieb gefiltert.

Durch das komplett geschmacksneutrale Porzellan ist sichergestellt, dass die Kanne die Aromen des Kaffees voll zur Geltung bringt. Mit der Karlsbader Kanne erhält man einen gehaltvollen und vollmundigen Kaffee.

 

Vorgehensweise:Karlsbader Kanne

  1. Kaffeebohnen frisch mahlen
    Man sollte den Kaffee für die Karlsbader Kanne in einer sehr groben Einstellung mahlen. Durch die Verwendung von grob gemahlenem Kaffeepulver kommt es zu einer langsamen und gleichmäßigen Extraktion. Fein gemahlenes Kaffeepulver würde zudem durch das Porzellansieb in den Kaffee gelangen.
  1. Gemahlenen Kaffee in die Kanne füllen
    Wir empfehlen 1-2 Esslöffel oder ca. 10 g pro Tasse Kaffee zu verwenden.
  1. Kaffeepulver anfeuchten und das heiße Wasser einfüllen
    Zuerst wird das im Porzellanfilter befindliche Kaffeepulver mit einer kleinen Menge Wasser angefeuchtet. Nach ca. 30 Sekunden beginnt der Kaffee zu quellen (genannt engl. „Bloom“ = Blüte). Der „Bloom“ entsteht durch aus dem Kaffee austretendes CO2. Jetzt füllt man langsam das restliche Wasser in den Wasserverteiler der Kanne.
  1. Porzellanfilter entfernen
    Nachdem die gewünschte Menge Wasser durchgelaufen ist, entfernt man den Porzellanfilter und setzt den Deckel wieder auf. Fertig zum Genuss.

TIPP: Verwendetes Kaffeepulver eignet sich sehr gut als Dünger für Pflanzen. Das Kaffeepulver kann man einfach der Erde beimischen.

 

 

Mit der Karlsbader Kanne lässt sich auf eine andere traditionelle Art einen guten Kaffee zubereiten. Man benötigt dazu keinen extra Filter. Der Kaffee wird durch ein feines Porzellansieb... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zubereitung von Kaffee mit der Karlsbader Kanne

Mit der Karlsbader Kanne lässt sich auf eine andere traditionelle Art einen guten Kaffee zubereiten. Man benötigt dazu keinen extra Filter. Der Kaffee wird durch ein feines Porzellansieb gefiltert.

Durch das komplett geschmacksneutrale Porzellan ist sichergestellt, dass die Kanne die Aromen des Kaffees voll zur Geltung bringt. Mit der Karlsbader Kanne erhält man einen gehaltvollen und vollmundigen Kaffee.

 

Vorgehensweise:Karlsbader Kanne

  1. Kaffeebohnen frisch mahlen
    Man sollte den Kaffee für die Karlsbader Kanne in einer sehr groben Einstellung mahlen. Durch die Verwendung von grob gemahlenem Kaffeepulver kommt es zu einer langsamen und gleichmäßigen Extraktion. Fein gemahlenes Kaffeepulver würde zudem durch das Porzellansieb in den Kaffee gelangen.
  1. Gemahlenen Kaffee in die Kanne füllen
    Wir empfehlen 1-2 Esslöffel oder ca. 10 g pro Tasse Kaffee zu verwenden.
  1. Kaffeepulver anfeuchten und das heiße Wasser einfüllen
    Zuerst wird das im Porzellanfilter befindliche Kaffeepulver mit einer kleinen Menge Wasser angefeuchtet. Nach ca. 30 Sekunden beginnt der Kaffee zu quellen (genannt engl. „Bloom“ = Blüte). Der „Bloom“ entsteht durch aus dem Kaffee austretendes CO2. Jetzt füllt man langsam das restliche Wasser in den Wasserverteiler der Kanne.
  1. Porzellanfilter entfernen
    Nachdem die gewünschte Menge Wasser durchgelaufen ist, entfernt man den Porzellanfilter und setzt den Deckel wieder auf. Fertig zum Genuss.

TIPP: Verwendetes Kaffeepulver eignet sich sehr gut als Dünger für Pflanzen. Das Kaffeepulver kann man einfach der Erde beimischen.

 

 

Zuletzt angesehen